Schattenseite 22







Weihnachten 2018 - uns faellt auf, dass kaum deutsche Weihnachtslieder gespielt werden,
immer nur amerikanische - woran liegt das?
Wir (beide) wuerden sagen, dass es an der fehlenden Phantasie liegt,
die Kinder lernen nicht mehr das Singen, weder alleine noch im Chor.
Auf diesem bequemen absteigenden Ast der Berieselung gedeiht -nichts.
Die Amerikaner (US) sind da ruehriger und haben die "frohe Botschaft" sehr viel mehr
verinnerlicht und zu einem Volksspektakel aufgemischt - aufgeblasen und aufgefrischt
wie einen bunten grossen Donut, an dem keine wirkliche Konsistenz ist.
Der schwarze Teil dieser Gesellschaft ist nochmal spritistischer und auch musikalischer veranlagt,
was diese herrlichen Gospellieder gebracht hat, die sehr inbruenstig vorgetragen werden.
Und was haben wir in Deutschland?
Dumpfe Orgelmusik in den absterbenden Kirchen, mehrheitlich duestere und nur wenige frohe
Kirchen- und Weihnachtslieder.
Die "Amts"-Kirche ist hoelzern und verkrustet, despot und unbeugsam, von oben herab.
Das christliche Weihnachten ist immer mehr zum Kommerz, aber auch zur Kontemplation
geworden, was noch immer diese Erwartungshaltung an ein fernes unklares "Heilsversprechen" in sich traegt
und eher zum heimlichen Spiritismus geworden ist, den man essen kann.

Was irgendwann aus dem nahen Osten ueber Irland zu uns eingeschlichen ist und alles
in geistige Gefangenschaft nahm, ist heute wieder am abklingen, wie eine boese Krippe.

Was bleibt, ist eine Mischung aus Erwartungshaltung, Halloween,
Besinnung und Hektik, Geschenke, Lichter und Zimtgeschmack.

Die eigentliche Botschaft, ob wahr oder erfunden -
ist dabei laengst in den Hintergrund gerueckt oder abstrahiert
und zum schlichten Bestandteil der Tradition geworden;
zwei Festtage, an denen man frei hat, allemal ein guter Grund um daran festzuhalten..

***



Die Reste des Fondue Essens mit selbstgebackenem Baquette sind am naechsten Tag
mit Schwarzwurzeln (Glas) in den Nudelsalat gekommen.
(Weggeworfen wird bei uns nichts!
Den Rest Fondue Kaese Sauce habe ich mit etwas Wein und der Fluessigkeit
des Glases Schwarzwurzeln verruehrt, vorsichtig erwaermt und dann ueber die Nudeln gegeben
und gruendlich untergehoben, so dass alle Hohlraeume gut ausgefuellt waren.)
Das heisst auf keinen Fall, dass ich auf Deko und Abschmecken verzichte,
im Gegenteil!

Wie es bei mir am Morgen ausschaut, kann man auf dem nachfolgenden Bild sehen:



Bilder sichten, ggf. korrigieren und dann auf Groesse bringen und irgendwann hochladen
mittels FTP auf den riesigen Host in Bonn.

***

Zitat
"Unsere Hinweispflicht nach dem Batteriegesetz Batterien dürfen nicht in den Hausmüll gegeben werden. Durch das Mülleimersymbol werden schadstoffhaltige Batterien gekennzeichnet sowie der Umstand, dass Batterien nicht über den Hausmüll sondern fachgerecht entsorgt werden müssen. Endnutzer sind zur Rückgabe von Altbatterien gesetzlich verpflichtet. Wir haben Sie darauf hinzuweisen, dass Batterien nach Gebrauch an uns oder in den dafür vorgesehenen Rücknahmestellen (z.B. in Kommunalen Sammelstellen oder im Handel) unentgeltlich zurückgegeben werden können. Sie können daher Altbatterien zur fachgerechten Entsorgung durch uns an die in der Anbieterkennzeichnung unter „Rechtliche Informationen des Verkäufers“ angegebene Adresse übersenden. In der Nähe zum Mülleimersymbol befindet sich die chemische Bezeichnung der in der Batterie enthaltenen Metalle. battg_symbol 1. „Cd" steht für Cadmium. 2. „Hg" steht für Quecksilber. 3. „Pb" steht für Blei."

Ohne Worte?
Um solche Wortkonstruke zu bauen muss man wohl studiert haben -
Gute Besserung !

***

Gleich zwei Filmempfehlungen fuer Leute, die einmal etwas Unheimliches, dann etwas Lustiges
sehen wollen - beide Filme sind nach echten Gegebenheiten gedreht und allemal spannend:
"Mordsache Matuschka" und Peanuts, die Bank zahlt alles!
Gute Unterhaltung!

***

2. Weihnachtsfeiertag 2018:
Japan tritt aus der Walfangkommission aus und fischt wieder nach Wal!
Angeblich nur innerhalb seiner Gewaesserzone - was aber wohl kaum zu kontrollieren sein duerfte.
Ergo kaufe ich nichts mehr, was das Label "Japan" traegt.

***

Seit Wochen grassiert eine seltsame Erkaeltung, ein "grippaler Infekt",
welcher bis zum Bronchialkatarr reicht - seit Wochen!
Ich kann nicht sagen, wieviel Kannen Kraeutertee bei uns ueber die Kuechentheke gingen..
alle moeglichen und unmoeglichen Heiltees und Saeftchen, Tropfen und eine erschreckende
Menge an Taschentuechern gingen den Weg alles Irdischen.
Alles hustet, keucht, schnueffelt - wo man auch immer hin kommt, ob im Laden oder in der Werkstatt..
So kam mir der boese Gedanke, dass dieses vielleicht ganz gezielt eingesetzt gewesen sein KOENNTE,
um einigen Branchen ein tolles Weihnachtsgeschaeft zu "generieren" - schon mal darueber nachgedacht?
Ist es das nass-kalte Nebelwetter gewesen, das den Ausbruch dieses Infektes beguenstigte?
Ist das schon eine "Verschwoerungstheorie" gegen die Pharmabranche
oder fuehle ich mich von den Viren verfolgt,
oder sind das die Nachbarn gewesen,
die einen 9,50mtr (!) hohen Blechkamin auf den Schornstein gesetzt haben - und warum das?
Fragen ueber Fragen und die Glieder schmerzen, der Kopf brummt, die Nase laeuft.

***

Ein guter Tipp der Beilage zu Pfannensteaks oder Schnitzel natur mit gruenem Salat:
Ich schneide zwei Scheiben Mischbrot in grobe Wuerfel und brate diese in dem
Fett des Fleisches aus, gebe dann die Schnitzel dazu auf die Servierplatte.
Das wird mit dem Servierloeffel entnommen und kam gut an.

***

28.12.2018 08.30 Uhr - eben kam im HR4 Radio der Hinweis, dass das Frankfurter Nahverkehrsticket um 13 Euro teurer wird 863 Euro? - Fernwaerme wird teurer, Strom wird teurer, selbst die Bestattungen werden "spuerbar" teurer. Nun ist es so, dass Sozialhilfeempfaenger und zugereiste Sozialtouristen alles bezahlt bekommen, der kleine Rentner steht im Regen und muss zusaetzlich zur Rente das Amt bemuehen, um Stuetzen zu erhalten - dieser kleine Rentner muss den Strom, Miete, Wasser und Heizung selbst bezahlen, freilich auch die Fahrt mit den oeffentlichen Verkehrsmitteln und den Eintritt in Museen, Zoologische Gaerten, Theatern oder Kinos etc. Hier liegt etwas im Argen, aber ganz gewaltig, besonders weil Einheimische, die das Land aufgebaut haben und Ausheimische, die nichts dazu beitrugen- gleich behandelt werden. !

***

Filmempfehlung: Die Aufschneider, Lost in Transplantation, eine rabenschwarze Komoedie - etwas abgedreht, witzig und kritisch in Punkto Aerzte und Krankenhaeuser..

***

An dieser Stelle moechte ich einmal mehr ein "heisses Eisen" anfassen:
Die staendige Schlagerei mit diesen verflixten Autotueren, die wohl immer bloeder konstruiert werden!
Umweltschutz ist auch noetig, wenn es um unnoetige Laermentwicklung geht,
ob das bei zu lauten oder "sportlichen" Motor- oder Auspuffgeraeuschen ist,
oder eben beim Autotuer-Schlagen oder zu aggressiver Fahrweise, was alle Fahrzeuge
deutlich lauter werden laesst - vom Kleinwagen bis zum Raeumfahrzeug - schier aus Spass an der Freude heraus.
Hier wird man deutlich umdenken und nachbessern muessen, weil immer mehr Fahrzeuge auf den Strassen
sind und immer mehr in der Freizeit herum gekurvt wird- mit Fahrzeugen aller denkbaren Art !

***







Der Schluss - Akkord -
Letzte Rettung oder Umweltschutz mitgedacht !


Es ist laengst 5 nach 12 Uhr, das Thema Umweltschutz geraet immer mehr zur Hilfsaktion fuer die Natur und fuer uns selbst.

Wuerde man wirklich ernst machen mit dem Thema Umweltschutz, sollte -verifizierbar und gerecht- nach dem Verursacherprinzip JEDES Verkehrsmittel ganz neu bemessen und besteuert werden muessen.
Diese Mammutaufgabe ist aber schulterbar und gangbar:
Die Kriterien waeren: 1. Abgase, 2. Laerm, 3. Resourcenverbrauch und Recyclingfaehigkeit, 4. Verbrauch an Energie - wobei jede Form der Energie bedacht werden muss, die nicht "nachhaltig" ist.
Diese Nachhaltigkeit darf nicht so ausfallen, dass man wertvolle Ackerboeden mit Mais bepflanzt und immer mehr duengt, damit immer mehr Mais waechst, den man zu Gas oder Strom machen kann..
Die Fliegerei gehoert derart hart besteuert, dass endlich einmal denen im Flieger die Augen traenen und nicht immer nur den Leuten auf dem Boden vom Gestank und Laerm und Wind, den diese Dinger verbreiten.

Wir sollten darueber nachdenken, dass auch das Trinkwasser immer knapper werden wird - durch den Klimawandel und durch immer mehr Menschen !

Es wird Zeit, dass viele neue Seen angelegt werden, die Hochwasser zurueckhalten und langsam in den Untergrund abgeben. Diese neuen Seen in Brachgebieten sollten einen Biotop-Teil haben, der die Anlage reinigt - aber auch eine Bademoeglichkeit fuer die Anwohner: Das erhoeht die Lebensqualitaet und der Drang in den Urlaub zu fahren oder zu fliegen wird nachlassen. Durch diese neuen Wasserflaechen wird auch die Luft gereinigt und mit Feuchtigkeit gesaettigt.

Die Vokabel "Abfaelle" muss ein Fremdwort werden - es ist fast alles wiederverwendbar, wenn sich die Forschung und Entwicklung mit diesen "nachwachsenden Rohstoffen" befasst:
Wir importieren eine riesige Menge Gueter, die irgendwann mal "entsorgt" werden muessen:
Diese jetzige Abfallstoffe gehoeren nicht nach Afrika gekarrt, sondern hier bei uns im Land getrennt und in neue Rohstoffe verwandelt - wir sind ein Land fast ohne Rohstoffe: Es wird Zeit umzusteuern !

Es wird auch Zeit, darueber nachzudenken die Staedte zu "deckeln", die Zahl der Bewohner zu begrenzen:
Die ganze umliegende Region bis ueber 100km wird bereits ausgesoffen und das Wasser abgezapft, der
Landwirtschaft und den Leuten auf dem Land gestohlen.
Unser Land vertraegt nicht noch mehr Menschen - irgendwann werden die Resourcen knapp.







Schluss-Akkord: Ueberflutungen mitten in Deutschland


aufraeumarbeiten-nach-jahrhundert-unwetter-laufen,gewitter-aufraeumarbeiten100.html

"Jahrhundert-Unwetter" hat in kurzer Zeit bis zu 100 Liter Regen pro Quadratmeter gebracht.
Dabei sind Keller vollgelaufen, Mauern eingestuerzt und Strassen breit ueberschwemmt worden.
Bis zu 35cm hoch lag der Hagel in den Strassen, war die Meldung.
"Kein Lebender kann sich hier daran erinnern, dass es schon einmal so schlimm war."

starkregen-spuelt-schlamm-durch-dorf---zum-vierten-mal-in-vier-tagen,edelsberg-schlammlawinen-100.html

ueberschwemmungen-und-eine-evakuierung-nach-unwettern,unwetter-190.html

Innerhalb weniger Tage und Wochen waren so viele Ueberschwemmungen und Schlamm-Lawinen in den Orten, wie seit Menschengedenken nicht mehr.

Parallel dazu starten und landen immer mehr Flugzeuge von immer mehr Flughaefen und immer mehr Menschen nutzen den Flieger.. keine Minute ohne Fluglaerm !

Die Winde haben sich veraendert, wir haben nun Monate lang Ostwind, der frueher nur ein paar Wochen war.

Nun koennte man noch ganz andere Schlussfolgerungen daraus ziehen:
Die Versicherer muessen - soweit diese "Erweiterte Naturgefahren" ueberhaupt mitversichert sind, den Geschaedigten den Schaden bezahlen. Nun ist aber die Sache so, dass die alten Brandversicherungen nicht mehr existent sind und als Nachfolger die Sp arkassenversicherungen haben, die viele Klauseln heraus genommen und Risiken fuer sie milderten. Die Lasten bleiben in weiten Teilen den Versicherungsnehmern. Wenn, wie in obigem Fall Ueberflutungen sind, wird sich kaum eine Interessensgemeinschaft der Geschaedigten auf den Weg machen um -professionell- nach den Ursachen oder Verursacher forschen lassen, weil das viel zu teuer waere. Die Versicherer aber, die werden sehr wohl versuchen den Schaden auf andere abzuwaelzen - auf die Bauern, die sehr viel Mais anbauen um damit Silage oder heute eher Biogasanlagen damit zu betreiben. Diese Maisfelder sind es, die die Boeden nicht festhalten koennen und so schwimmt der Mutterboden einfach weg, wenn ein entsprechend starkes Gewitter kommt. Wir sehen das direkt vor Ort in den Mittelgebirgen am besten. Somit steigt der Versicherungsbeitrag fuer die Landwirte - was wieder zu einem Umdenken fuehren koennte -aber wie gesagt- koennte:
Wenn nur Privatleute betroffen sind, werden diese wieder einmal mehr die Nettozahler oder Opfer bleiben !

Damit ist das Verursacherprinzip der Umweltveraenderungen nicht mal nur bei den Flugzeugen zu suchen, die immer mehr und immer groesser werden, nicht nur bei der Landwirtschaft oder den Flaechenversiegelungen durch immer mehr Haeuser und immer breitere Strassen, sondern auch hier: Die riesigen Kraftwerke schleudern staendig Verdunstungswolken aus den Kuehltuermen in die Atmosphaere - unablaessig - wie weit sich diese kuenstlichen Wolken auf das Klima auswirken will niemand wissen, niemand untersuchen, genau wie ein Verursacherprinzp durch die Fliegerei, die wie eine heilige Kuh staendig weiter gefuettert wird. In den Aufsichtsraeten hocken Politiker, die aber niemals persoenlich haftend ihrer Aufsichtspflicht nachkommen, obwohl das Land Anteilseigner an Flughaefen und an Autowerken ist.. und warum ist das so?
Weil es fuer die Politik und Parlamentarier keine Kontrolle gibt.

/wetter-aktuell-unwettergefahr-westen-norden-32991028

/unwetter-deutschland-dramatische-lage-saarland-32991284

wetter/unwetter-deutschland-hamburg-schwer-getroffen-32958272

unwetter-deutschland/unwetter-sorgen-chaos-flugreisende-32993214

Diese Meldungen koennte ich endlos fortsetzen..
..waere da nicht der Gedanke an die "Nachhaltigkeit" oder besser Dauerhaftigkeit von Links in der heutigen Zeit; viel zu viele schalten diese Dinge nach relativ kurzer Zeit ab.









Das rote Thema ist heute: Sicherungspflicht des PKWs

Wer wegen des Sommers Hitze die Autoscheibe einen Spalt offen laesst, kann mit Bußgeld rechnen, weil er sein Fahrzeug nicht genuegend gegen Diebstahl oder Einbruch geschuetzt hat.
"lt. Paragraph 14 Abs. 2 der STVO muss das Fahrzeug gegen unbefugte Benutzung geschuetzt sein. Diebe oder Jugendliche sollen nicht in Versuchung kommen, evtl. eine Spritztour mit dem so ungesicherten Fahrzeug zu machen. Die Polizei hat zwei Moeglichkeiten, wenn sie eine offene Scheibe bei einem geparkten Wagen sieht: Sie verwarnt den Besitzer mit nur 15 Euro Bußgeld oder sie laest das Fahrzeug zur "Eigentumssicherung" abschleppen."
(Was das kostet, kann sich jeder ausmalen)

Nicht gesagt wurde, was bei einem Hund im sommerlichen Auto gemacht wird - Kinder sollte man sowieso niemals alleine im Wagen lassen - was aber immer wieder gemacht wird..

***






***








Wie waer's mal wieder mit Parboiled Reis mit Wildlachs in Olivenoel, mit Remulade?
Das ist nicht schwer zu machen und schmeckt eigentlich immer.



***

Wir haben auf die drei Enkelchen aufgepasst, weil unsere Tochter zum Elternabend musste:
Hier im Kuehlschrank sind gut 20 Brotbelaege, hier sind die Brotsorten,
hier der Tragekorb um das alles ins Esszimmer zu bringen - mit dem Brotmesser kannst du ja wohl umgehen?
Hae? Ja, meinte ich- gerade so ;)
"Die Kinder sind verwoehnt, gib ihnen was sie wollen!"
Dann fuhr sie davon..
Die lieben Kleinen malten gerade fuer den Nikolaus -
meine Frau saß dabei und war fuer Fragen zustaendig.
Mir kam da ein Gedanke- einfach mal Italo-Brote den Kleinen rueber reichen !
Frische Brotschnitten habe ich in der Pfanne von beiden Seiten angeroestet, dann erst mit
Tomatenmark bestrichen und darauf Kaesescheiben getan, die Schnitten auf ein Brettchen gelegt
uns serviert - sie gingen flott weg.
Die 2. Garnitur wurde ebenfalls geroestet, diesmal in Olivenoel - wieder mit Tomatenmark
bestrichen und darauf festen Speisequark - kam toll an!
Alles ohne Gewuerze und ohne Salz.
(Bei dieser Idee wird einer am Herd bleiben muessen, weil nur 2 Scheiben Brot
in die Pfanne gehen - die dann halbiert gereicht werden.
So ist das Essen immer schoen heiss und duftet appetitlich.
Nur noch eine Schnitte blieb ueber - die dann die Tochter verzehrte -
sie hat sich ziemlich ueber diese Abendessen-Idee gewundert und fand es gut:
Diesen Quark essen die sonst nie!
Spaeter habe ich noch etwas Sport mit den Kleinen gemacht und dann ging es ins Bettchen
und wir sind dann bald wieder nach Hause gefahren - durch dichtes Schneegestoeber.
(Wer sagt, dass die Kinder heute "sehr verwoehnt" oder "anspruchsvoll" sind?)

***

Ja schau! Moehren sind im Angebot, deutsche Moehren, 2kg fuer 79 Cents!
Unglaublich billig, unglaublich frisch..
Was liegt naeher, als ein Stueck Doerrfleisch dazu und was ferner als Kartoffeln?

Die Wuerzung ist denkbar einfach:
Einen fette Bruehwuerfel, etwas Maioran, Dill, Pfeffer und Petersilie, 3 kl. Zwiebeln.
Das Fleisch gare ich zuvor in etwas Wasser, nehme es heraus, wenn es richtig durch ist.
Erst dann kommen die Moehren an der Reihe, im gleichen Bad zu garen.
Ich haette auch billigen, abgepackten Bauchspeck, 300gr zu 1,59 Euro nehmen koennen-
dann waere das Essen nochmal guenstiger geworden..



Guten Appetit !

(Sparvariante:
Rechne ich die Gesamtmenge Moehren - die ich nicht brauchte, weil der Rest eingeforen wurde -
so koennten von diesen 2kg und einem Stueck gewuerfeltem Bauchfleisch von 300gr locker 4 Personen
satt werden: 2,48 Euro durch 4 Personen - 64 Cents pro Person,
das haette in der Kantine ein wenig mehr gekostet - gell?)







***

Heute gibt es das 2. Stueck des geraeucherten Bauchfleisches,
das seit dem Moehrentopf eingepackt im Kuehlschrank lagert.
(Das ist freilich deutlich teurer als das abgepackte Bauchfleisch)
Das habe ich mit den Moehren gegart und nun kommen die Kohlrabi dran,
4 Kartoffeln haben sich auch noch dazu gesellt,
die mit 2 Zwiebeln und 6 Knoblauchzehen und einem fette Bruehe Wuerfel, ein wenig Estragon,
etwas Salz und Pfeffer, sowie einer Tasse Wasser
und einer Tasse Gurkenwasser (suess-saure guenstige Sorte Gurken)
so gegart werden, dass sie noch ein wenig bissfest sind.
Diesmal binde ich die Sauce mit einem Eckchen Schmelzkaese an.



Guten Appetit!

***

Sonntagmorgen, 05.23 Uhr, - die selbstgemachten Broetchen sind zum Gehen in der Roehre seit 10 min.
Ich werfe den PC an und lese auch gleich die 1. Fakemeldung:
wissen/alltagsfrage-essen-hinlegen-32656962
"Nach dem Essen sollst zu ruhen oder tausend Schritte tun!"
Dieser Spruch zeigt mir: Der "Volksmund" hat auch keine Ahnung, wie die im obigen Hinweis.
Wir legen uns immer nach dem Essen etwas aufs Ohr und das bekommt prima - kein Sodbrennen oder so
und so jung sind wir auch nicht mehr, dass hier von Zufall geschrieben werden koennte.
Nun muss man sagen, wir ueberfressen uns nicht, sondern essen langsam und nicht mehr, als
bis das Saettigungsgefuehl kommt.
Nie zu viel und nie zu einseitig, nie zu fett.

***

Mein erstes eigenes Broetchen - Rezept (fuer 6 Stueck)


Keine Angst, auch dieses Rezept ist so einfach wie irgend moeglich gehalten !

Meine persoenliche Note ist das Naturbroetchen, das ohne Einschnitte ist.
Meine Broetchen




Ein wenig warmes Wasser (Zirka eine 3/4 Tasse) in eine Plastikschuessel geben,
einen halben EL Salz, einen halben EL Backmalz Typ hell
(A mazon, ca 10 Euro 1kg incl. Fracht, P rime)
und einen Hefewuerfel geben,
gut verruehren und dann 250gr Weizenmehl Typ 405 oder Typ 550 einarbeiten
und so lange ein wenig Mehl
zugeben, bis der Teig nicht mehr an den Haenden klebt.
Schuessel mit Folie abdecken, ueber Nacht im Kuehlschrank lagern.
Am folgenden Morgen den Herd auf 30 Grad schalten,
dann das Backblech leicht bemehlen (mit den Haenden)
ein Arbeitsbrett ebenso, damit die Teiglinge nicht dran kleben bleiben.
Der Teig in der Schuessel wird mit etwas Mehl ueberstreut und gut durchgeknetet.
Er darf nicht mehr an den Haenden kleben !
Nun wird er, der Teig- mit den Haenden zu einer Rolle gearbeitet,
anschiessend mit der Japanspachtel
aus Plastik 6 etwa gleich grosse Stuecke abstechen.
Nochmal mit der Hand kugeln, ein wenig mit Wasser glatt gestrichen.
Das Backblech habe ich vorher gemehlt und in die Roehre getan
und bei 30 Grad vorgeheizt.
Dann fuer eine halbe Stunde in der vorgeheizten Roehre
die Broetchen "gehen", dh. doppelt so dick werden lassen.
(Manchmal kann die Gehzeit auch etwas laenger dauern, das haengt von der Feuchte ab,
bis zu einer Stunde bei diesem Prinzip)
Nach dieser halben Stunde Geh-Zeit schalte ich die Temperatur auf 230 Grad - fuer 30 Minuten,
ohne die Backroehre nochmal zu oeffnen!
(Sonst fallen die Backlinge zusammen)

Der Ofen brauchte 13 Minuten, um von 30 Grad auf 230 Grad hoch zu heizen.
Wir haben einen Umluftherd.

Anmerkung:
Das besonders gruendliche Durchkneten des Teigs, am Vorabend und
am Morgen danach hat sich besten bewaehrt - also feste druff.. !

***

Es geht wohl auch anders:

germanicans.com/kochbuch/index.php?cmd=recipe&cat=18&recipe=604

500 g all purpose Flour (Typ 405)
350 ml lauwarmes Wasser
1 1/2 teel. Hefe
1 teel. Salz
Cooking Instructions:

Alle Trocken zutaten mischen und dann das Wasser dazu ruehren der Teig
muesste so leicht klebrig aber nicht Pampig sein!
den Teig bestaeubt ihr ein wenig mit Mehl unten und oberhalb
so das er in der Schuessel nicht an klebt beim gehen.
Etwa 45 - 60 min. bei Zimmertemperatur mit einem Tuch gehen lassen.
Ich nutze die Sonnenenergie aber nicht direkte Sonnen Stahlen.
Ihr koennt auch andere Waermequellen nutzen.
Der Teig sollte sich zum weiter verarbeiten verdoppelt haben.
Mehl auf die Arbeitsflaeche Teig darauf und immer mit bemehlten Haenden
kneten so lang bis ihr spuert er laesst sich gut (wie kinder kneten )
weiter zu einem 4 cm. dicken Strang formen..
Und jetzt schneidet ihr ca. 9 stuecke , rollt sie leicht
zu ovalen oder Runde Broetchen und schneidet sie mit einem ganz scharfen Messer
der Laenge nach ein nicht druecken sonst werden eure Broetchen so platt wie Plaetzchen.
Legt sie auf ein Backpapier oder leicht bestaeubtes Backblech fuer ca. 10 min. ruhen!
Backofen vorheizen ca.450 F. oder ca. 220 C.
Ein Behaelter mit Wasser im Ofen gibt beim backen etwas Dampf.
Die Broetchen mit etwas Wasser/Milch bepinseln und in den Ofen schieben.
Wichtig!!
Nach ca. 10min. runterschalten auf ca.425 F oder 200C.und nochmals Befeuchten.
Nach ca. 15min. muessten sie fertig sein und goldbraun.
Es ist sehr viel Theorie aber doch simpel und einfach nach gebacken, wie vom Baecker ...Lecker!
Zur Anmerkung: Das meiste stand schon hier in eurem Kochbuch,
habe es nur etwas veraendert weil ich alles von Hand ohne Maschine mache.
Auch die Backofen Temperatur bezieht sich nur auf einen mit Ober und Unterhitze
des Elektro Herdes.
Gutes Gelingen!!
by eveline

***




Kartuschen - Thema: Suppen

Das Thema Suppen habe ich eigentlich recht gut bedacht auf meinen Rezept - Seiten,
mit vielen Anregungen und Tipps.

Aber: Wenn Suppen schmecken sollen, darf nicht nur Gemuese drin sein,
weil ganz einfach kein Geschmack an die Sache kommt..
Das ist nun mal Fakt und laesst sich nicht wegrechnen oder schoen reden.

Nun kommt's - nach den Erfahrungen mit der Diaet-Ecke
wurde ganz klar:
Suppen sind echte Dickmacher!

Fast unbemerkt hat man ein Kilo mehr auf den Rippen - von einem Tag zum anderen.

Das liegt an dem geringeren Saettigungsgefuehl, wenn man Suppe isst.

Das Saettigungsgefuehl haelt auch nicht so lange vor, wie bei anderen, massiveren Gerichten.
Die Folge ist, dass "der kleine Hunger" gestillt werden muss - nochmal Kalorien!

Deshalb sollte man Suppen wohl nur machen, wenn ein Wandertag ansteht oder viel Gartenarbeit ist.

Auf den Genuss muss keine Reue folgen, wenn Suppen nicht zu oft gemacht werden -
jede Diaet ist Sch... das darf ich sagen, ich mag diesen Diaet-Tag
nicht und meiner Frau geht es auch nicht anders ;)

Einen kleinen Rat habe ich noch:

Ein Glas kohlensaeurehaltiges Mineralwasser unmittelbar vor dem Essen trinken,
dann isst man nicht so viel und so bleibt der Genuss einer Suppe ohne Folgen.

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere











Kartuschen - Thema: M aggiwuerze

Seit Uromas Zeiten nutzt man in der Kueche M aggi, allen bestens bekannt als Speisewuerze, mit Geheimnissen umrankt, die alle frei erfunden sind.
Giftiger als jede noch so wuerzige Wuerze sind diese Geruechte und Anfeindungen, besonders die der Oekofreaks heutiger Tage.
Mit Argusaugen betrachtet der Kunde heute Glutamat,
diesen Geschmacksverstaerker, als Ausloeser von Allergien und Hypernervositaet bei Kindern.
Durch diesen Wiki-Beitrag scheint mir Glutamat rehabilitiert.
Gut, wir sind Hobby-Koeche und keine Chemiker, deshalb moege man mir hier verzeihen,
wenn auf meinen Seiten davon gerne Abstand genommen wurde.
Die Erfindung des Fleischextraktes hat in gewisser Weise die Suppe "mitnehmbar" gemacht
und ist mit dem Namen Justus Liebing eng verknuepft,
welcher als besonders erfindungsreich und pfiffig galt.
Lassen wir uns also nicht weiter von der "gekoernten Bruehe" - Forderung verarschen
und kaufen weiterhin - wie Mutter, Oma und Uroma
diese "Fette Bruehe" und "Fluessigwuerze" mit Freuden!
(Uebrigens hat unser Hund sein gekleppertes Ei
IMMER NUR mit einem kleinen Spritzer M aggiwuerze nehmen wollen..)

Wie mit jedem Gewuerz kommt alles auf die Dosierung an - zuviel Salz oder Zucker ist bekanntlich ebenso ungesund..

Lustig sind auch diese "alternativen" Wuerzen:
"Worcestersosse" oder "gekoernte Bruehe", oder das alte roemische Garum oder die asiatische Fischsauce sind letztlich auch nichts anderes als M aggi!



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***



***



Kartuschen - Thema: Mail an die Kinder

Unsere Gedanken
in dieser tristen Nebel-Kaelte-Regenzeit des Novembers
lassen schon ein wenig Weihnachten erahnen.
Dieses Fest der Christenheit
-wie ihr wisst- sind wir ausgetreten-
ist der Anlass fuer Geschenke und Gegengeschenke,
wo letztlich jeder ein wenig enttaeuscht ist,
dass man den persoenlichen Geschmack nicht so ganz getroffen hat..
Sehen wir von den Paeckchen fuer die Kleinen ab,
bitten wir von dieser seltsamen Sitte Abstand zu nehmen und jeweils das eigene Geld
fuer sinnvollere Sachen auszugeben.
Ein paar selbstgebastelte Sachen oder Plaetzchen
sollten eigentlich reichen, um zu zeigen:
Wir haben an Euch gedacht.
Man sollte das ganze Jahr bereit sein, etwas ausser der Reihe zu tun
und nicht immer nur dieses Weihnachten zum Anlass nehmen,
sich in gewisser Weise ein "gutes Gewissen" zu erkaufen.
Das ganze Jahr einen guten Kontakt halten und sich zu helfen, wenn es noetig ist,
halten wir fuer wichtiger als dieses gesellschaftliche "must have".
Diese Zeilen mussten ganz einfach mal sein,
bevor der "Weihnachtstrubel" los geht !
(Diesen Trubel oder Weihnachtsstress haben wir mit Sicherheit nicht)



Lektuere +++ Die sinkenden Fluechtlingszahlen entlasten den Bundeshaushalt um jaehrlich mehrere hundert Millionen Euro, die koenne man nun fuer Langzeitarbeitslose ausgeben +++ (Radiomeldung am 6.11.2016 um 16.00 Uhr HR4)





***








Impressum

Button